Prof. Dr. jur. Konrad Weckerle

1941 geboren in Stuttgart
1960 Abitur am neusprachlichen Gymnasium Zuffenhausen
1966 Jura-Studium an den Universitäten Mannheim und Heidelberg
1971 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Mannheim
1972 Große juristische Staatsprüfung in Stuttgart
1977 Mitglied des Vorstands der Bayerischer Lloyd AG, Regensburg
1987 Mitglied des Vorstands der Rhein-Main-Donau AG, München
1992 – 2004 Vorsitzender des Vorstands der Rhein-Main-Donau AG, München
1994 – 2000 Vorsitzender des Vorstands der Bayernwerk Wasserkraft AG
1998 Zulassung als Rechtsanwalt (nebenamtlich)
1999 Ernennung zum Honorarprofessor für Europäisches Wirtschaftsrecht an der TU München
2000 – 2001 Geschäftsführer der E.ON Wasserkraft GmbH

Vorsitzender des Aufsichtsrates Donaukraftwerk Jochenstein AG, Passau
Vorsitzender des Aufsichtsrates Österreichisch-Bayerische Kraftwerke AG, Simbach
Vorsitzender des Aufsichtsrates Donau Wasserkraft AG, München
Vorsitzender des Aufsichtsrates Mainkraftwerk Schweinfurt GmbH, München
Vorsitzender des Aufsichtsrates RMD Wasserstraßen GmbH, München
Vorsitzender des Aufsichtsrates Obere Donau Kraftwerke AG
Vorsitzender des Aufsichtsrates TUM-Tech GmbH

Mitgliedschaften (Auswahl)

Aufsichtsrat MAN Nutzfahrzeuge AG, München
Aufsichtsrat Bavaria Schiffahrts- und Speditions AG, Aschaffenburg
Landesbeirat Bayern Dresdner Bank AG, Frankfurt
Geschäftsführendes Präsidium Wirtschaftsbeirat der Union e.V. Bayern, München
Energiebeirat Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie
Verkehrsausschuß Deutscher Industrie- und Handelstag, Bonn
Commitee on Shared Rivers (ICOLD)
Deutsch-Brasilianische Wirtschaftskommission
Vorstand Bund der Freunde der Technischen Universität München
Vorsitzender des Kuratoriums TUM Business Club e.V.
Verein zur Förderung und Unterstützung studentischer Eigeninitiative
der Technischen Universität München
Kuratorium ifo Institut für Wirtschaftsforschung

Auszeichnungen

Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (1984)
Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (1989)
Großes silbernes Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich (1993)
Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (1993)
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste des Landes Oberösterreich (2000)